Baugrundstücke „Weißer Berg“

Klicken Sie bitte unten auf den Link, um weitere Informationen zu erhalten.

baugrundstuecke_weisser_berg

Vermietung Pkw-Stellplätze

Die Stadt Schleusingen vergibt mit Nutzungsvertrag in der Zeile noch PKW-Stellplätze.
Die Nutzungsgebühr beträgt 25,00 € pro Stellplatz und Monat.

Interessenten melden sich bitte in der Stadtverwaltung Schleusingen, Abt. Bauwesen.

Klaus Brodführer
Bürgermeister

Verpachtung Garten

Die Stadt Schleusingen verpachtet mit Nutzungsvertrag an der Haardt in Schleusingen – Flur 25 Gemarkung Schleusingen, Flurstück 48/1 – ein Gartengrundstück mit 1.296 m². Die Nutzungsgebühr beträgt 0,50 €/m² und Jahr. Das Flurstück ist mit einem massiven Bungalow bebaut, dieser private Bungalow wäre vom vorherigen Pächter käuflich zu erwerben. Der Bunga-low ist nur zu Erholungszwecken nutzbar. Eine Wohnbebauung sowie weitere Baumaßnahmen – außer Werterhaltung am vorhandenen Bungalow – sind bauplanungsrechtlich nicht möglich. Interessenten melden sich bitte in der Stadtverwaltung Schleusingen, Abt. Bauwesen  036841/ 34721

Neue Öffnungszeiten Standesamt

Ab sofort ist das Standesamt Schleusingen nur noch Donnerstag und Freitag zu folgenden Zeiten geöffnet.

Donnerstag: 9.00 Uhr – 11.30 Uhr / 14.00 Uhr – 17.30 Uhr
Freitag: 9.00 Uhr – 11.45 Uhr

Klaus Brodführer
Bürgermeister

Regionale Pressemitteilung

Regionales Zukunftsmarketing durch neues Infrastruktur – System der Stadt Schleusingen
Sehr geehrte Handwerker, Händler, Gewerbetreibende und Freiberufler. Immer mehr Menschen suchen täglich nach Informationen über Städte und Kommunen, deren Infrastruktur und Firmen im Internet! Auch wir möchten diese Chance für unsere Region nutzen, und in Zukunft, allen Interessierten die Möglichkeit bieten, uns schnell, einfach und übersichtlich zu finden. In professioneller Zusammenarbeit mit der Firma Revilak® Kartografien erstellen wir dieses neue Infrastruktur – System, welches fest in die Homepage unserer Stadt integriert wird. Das System wird dann mit nur einem Klick über einen Button aufgerufen, und ist auch über alle mobilen Endgeräte abrufbar! Durch eine Notizfunktion, können Bürger aktuelle Meldungen über Störungen in unserer Stadt, punktgenau direkt an den zuständigen Bearbeiter schicken! Durch diese neue Form der Präsentation unserer Stadt, bieten wir Ihnen die Möglichkeit, sich noch erfolgreicher bestehenden und neuen Kunden zu präsentieren. Damit auch Ihr Auftritt im Internet zum gewinnbringenden Erfolg wird.
Für die Realisierung dieses Vorhabens benötigen wir Ihre Hilfe. Um Ihnen alle Vorteile und Möglichkeiten für Ihr Unternehmen vorzustellen, wird sich der zuständige Projektleiter der Firma Revilak, Herr Möller-Döttger, bzw. sein Planungsbüro mit Ihnen in Verbindung setzen. Ich danke Ihnen auf diesem Wege für Ihr Interesse und freue mich heute schon auf viele Einträge, damit unsere Stadt zu einem wirkungsvollen Anziehungspunkt für alle wird.

Mit herzlichen Grüßen

Öffentliche Bekanntmachung an Stelle des Grundsteuerbescheides

Bekanntmachung

Februar 2017

An alle Grundsteuerpflichtigen !

Festsetzung der Grundsteuer für das Steuerjahr 2016 nach § 27 Grundsteuergesetz für die Stadt Schleusingen mit den Ortsteilen Fischbach, Geisenhöhn, Gethles, Rappelsdorf, Gottfriedsberg, Heckengereuth und Ratscher.

Die Stadt Schleusingen gibt bekannt, dass die Grundsteuer für das Steuerjahr 2016 auf der Grundlage der Grundsteuerbescheide und Grundsteueränderungsbescheide 2013, 2014 und 2015 festgesetzt werden.

Die Zahlungen sind entsprechend zu den in den Grundsteuerbescheiden festgelegten Terminen vorzunehmen.

Bei Änderung oder Aufhebung des Grundsteuermessbescheides für ein Grundstück, lt. Einheitswert- und Grundsteuermessbescheid des Finanzamtes, erfolgt durch die Stadtverwaltung die Zustellung eines Grundsteueränderungsbescheides oder Grundsteueraufhebungsbescheides. Bis zum Ergehen des hierauf beruhenden neuen Grunsteuerbescheides sind Vorauszahlungen lt. § 29 Grundsteuergesetz in Höhe der bisherigen Grundsteuerzahlungen weiter zu entrichten.

Für Steuerschuldner treten mit dem Tag der „Öffentlichen Bekanntmachung“ die gleichen Rechtswirkungen ein, wie wenn Ihnen an diesem Tag ein schriftlicher Grundsteuerbescheid zugegangen wäre.

Die bestehenden SEPA-Lastschriftmandate behalten Gültigkeit. Der Einzug erfolgt wie bisher zu den festen Terminen.

Bei auftretenden Fragen wenden Sie sich bitte an die Finanzverwaltung.

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen diese Allgemeinverfügung kann binnen eines Monats nach ihrer Bekanntgabe Widerspruch erhoben werden. Der Widerspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift bei o.g. Behörde einzulegen. Die Frist für die Einlegung des Widerspruchs beginnt mit dem Ablauf des auf den Tag der Bekanntmachung dieser Allgemeinverfügung folgenden Tages.
Auch wenn Sie Widerspruch einlegen, müssen Sie die angeforderten Beträge fristgerecht zahlen.

Klaus Brodführer
Bürgermeister