Ehefähigkeitszeugnis

Ehefähigkeitszeugnis

Welche Urkunden und Bescheinigungen Sie bei der Anmeldung Ihrer Eheschließung im Ausland vorzulegen haben, bestimmen die Vorschriften des jeweiligen Staates. Informationen darüber erhalten Sie in den Botschaften und Konsulaten, die Sie über das Internet erreichen können. Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunden sollten Sie sich immer auf einem mehrsprachigen Vordruck ausstellen lassen.

Ergänzend zu den Urkunden sollten Sie sich ein Ehefähigkeitszeugnis ausstellen lassen, auch wenn es der Staat, in dem Sie heiraten wollen, nicht zwingend vorschreibt. Das Ehefähigkeitszeugnis bescheinigt, dass Ihrer Ehe nach deutschem Recht kein Hindernis entgegensteht. Das Ehefähigkeitszeugnis wird auf einem mehrsprachigen Vordruck ausgestellt, so dass es meist ohne Übersetzung zu verwenden ist.

Sie beantragen das Ehefähigkeitszeugnis bei dem Standesbeamten, in dessen Bezirk Sie Ihren Wohnsitz haben. Sind Sie beide Deutsche, so wird der Standesbeamte in der Regel nur ein gemeinsames Ehefähigkeitszeugnis für Sie ausstellen.

Ob der Staat, in dem Sie die Ehe schließen wollen, verlangt, dass Ihr Ehefähigkeitszeugnis zusätzlich von einer deutschen Behörde oder einer seiner Auslandsvertretungen beglaubigt werden muss bzw. seine Echtheit durch eine gleichwertige Förmlichkeit zu bescheinigen ist, sollten Sie bei den zuständigen Behörden im Ausland oder der dortigen deutschen Auslandsvertretung erfragen.

Antragstellung:
persönlich

Unterlagen:
Auskunft auf telefonische Anfrage

Ansprechpartner/innen:
Standesamt
Frau Filster
Telefon.: 036841 / 34734
Fax: 036841 / 34743
Email: standesamt@schleusingen.de