Herzlich Willkommen in Schleusingen!

Denn Schleusingen ist anders!
Schöne alte Städtchen gibt es viele, alle wollen mit ihrer Tradition wuchern und dem Fortschritt huldigen. Aber keines von ihnen scheint das so überzeugend gelungen zu sein wie Schleusingen.

Hier kommt viel Gutes zusammen!
Schleusingen ist die ehemalige Residenz der Grafen von Henneberg. Die haben im Mittelalter 500 Jahre lang große Teile Frankens beherrscht. Ihnen verdankt der Ort seine mittelalterliche Struktur, die Bertholdsburg als das Wahrzeichen und das Stadtwappen. So etwas haben einige Orte, nicht selbstverständlich aber ist das, was man daraus macht. Hier gibt es noch das geschlossen renovierte Stadtensemble, die vielen kleinen Läden am Markt, selbstloses Bürgerengagement, die Schulen innerhalb der Stadt, das Miteinander von Jung und Alt,  die Ärzte nebenan, die Kultur auf dem Lande, Platz für die Träume der Häuslebauer, die Mittagspause tief in der Natur.
Natürlich hat Schleusingen all das, was die anderen auch haben: Vereine, die das sportliche und geistige Leben in der Kommune beflügeln, kulturelle Höhepunkte, die den Zusammenhalt des Gemeinwesens pflegen, ein Mittelalter-Fest, das das Flair dieser Stadt zur Geltung bringt, Einrichtungen, die sich der Gesundheit seiner Bürger, der Pflege von Senioren und der Betreuung von Kindern verschrieben haben. Die St. Johanniskirche ist nicht nur den Christen ein Ort der traditionellen Werte. Manchmal dampft durch Schleusingen sogar ein Traditionszug der Rennsteigbahn.

Aber Schleusingen hat mehr!
Die Stadt ist schuldenfrei trotz massiver Investitionen in den letzten Jahren. Dessen ungeachtet wird Geld nicht zum alleinigen Maßstab des Zusammenlebens. Ländliche Atmosphäre dominiert, obwohl allerorts modernste Infrastruktur zu finden ist. Fortschritt geht hier nicht zu Lasten der Menschen, wie in den Ballungszentren: Trotz moderner Verkehrswege gibt es keinen ohrenbetäubenden Lärm, Sehenswürdigkeiten funktionieren auch ohne Massentourismus, in der Nacht kann man noch die Sterne am Himmel funkeln sehen. Schleusingen trotzt damit seit Jahrzehnten der allgemeinen urbanen Entwicklung in Deutschland.

Sogar Einzigartiges hat die Stadt aufzuweisen:
Sie ist die älteste Residenzstadt des wahrlich mit Adelssitzen überschwemmten Bundeslandes Thüringengen und das Naturkundemuseum im Schloss beherbergt eine der größten paläontologischen Sammlungen Deutschlands. Schleusingen besitzt mit dem Hennebergischen Gymnasium eines der ältesten in ganz Deutschland überhaupt und mit der Brunnentaufe feiern die frisch gebackenen Abiturienten ihren Abschluss. Ein ehrenamtlich betriebener kleiner Künstlerhof gestaltet kulturelle Höhepunkte. Das nicht weit entfernte ehemalige Kloster Veßra gehört zu den wenigen komplett erhaltenen Anlagen dieser Art und präsentiert eine Sammlung extra hierher versetzter Fachwerkbauten. Am Bergsee Ratscher findet alljährlich eines der größten Country-Festivals Europas statt.

Schleusingen ist eben anders!
Die Wirtschaft im Ort wird von mittelständigen Familienbetrieben dominiert und einige davon haben auch internationalen Erfolg. Trotzdem gibt es in der Kommune keine ausufernden Industriegebiete, keine das Stadtbild verschandelnde Hochhäuser, keine Rush Hour in der Innenstadt, keinen Wohnungsmangel, keine unbezahlbaren Mieten. Trotzdem müssen die Einwohner auf keinen Einkaufswunsch verzichten, alles was das Herz begehrt, wird angeboten, über die Autobahn ist man immer mit der Welt verbunden.
Viele Dörfer aus dem Umland haben sich mit der Stadt zusammengeschlossen. Hier leben noch die uralten Traditionen der Vorfahren. Trotzdem ist die Zeit nicht stehen geblieben. Der Boden wird von landwirtschaftlichen Großunternehmen bearbeitet. Die Höfe der alten Bauern wurden zu sehenswerte Wohnensembles umgebaut.
Das sind die Leute, die das seit Jahren alles organisieren. Hier kennt man noch seinen Vertreter im Stadtrat, begrüßt den Bürgermeister mit Handschlag. Im Mittelpunkt ihrer Politik steht das Wohlleben besonders der Familien.
Ob also Tourist oder Bürger dieser Stadt, ob Besuch oder Zuzug – es wird etwas Besonderes sein!
Denn Schleusingen ist anders!

Achim Heß, Gethles

 

Marktplatz Schleusingen
Marktplatz Schleusingen

Mittelpunkt der Stadt ist der mit Linden umsäumte Marktplatz, den ein aus dem Jahre 1710 stammender Marktbrunnen mit dem Standbild der Gräfin Elisabeth von Henneberg ziert. Ein Ensemble städtebaulich und historisch wertvoller Gebäude findet der Betrachter rings um den Markt und im Stadtbereich.

Schleusingen News