Oberrod

Oberrod, Ortsteil der Stadt Schleusingen hat ca. 80 Einwohner und wurde 1299 erstmals urkundlich als Teil einer vorhennebergischen Zent Waldau erwähnt.
 
Der Ort liegt etwa 400 m ü. NN im Süden des Naturparks Thüringer Wald. Im Jahre 1957 wurde das unterhalb von Waldau an der Schleuse liegende Dorf Oberrod eingemeindet und verlor dadurch seine fast sieben Jahrhunderte dauernde Selbständigkeit. Seit 1996 ist der Ortsteil Oberrod wieder eigenständig.

Von Hildburghausen führte eine alte Straße, heute noch an tief eingeschnittenen Hohlwegen erkennbar, über Wiedersbach ins Schleusetal und überschritt in einer Furt die Schleuse.

Das war Anlass zur Entstehung des Dorfes und zum Bau einer Kapelle, die dem heiligen Wolfgang, dem Beschützer der Reisenden und Fahrenden, geweiht war. Die Kapelle kann heute noch als Sehenswürdigkeit von Oberrod besichtigt werden.